Alltägliche Sternschnuppen

Neulich beobachteten meine Tochter und ich den strahlendblauen Herbsthimmel. Dort zog ein Flugzeug seinen Kondensstreifen hinter sich her. Meine Tochter zeigte mit ihrem Finger in den Himmel und meinte: "Mama, es sieht aus wie die Sternschnuppe, die wir im Urlaub gesehen haben!"

Und sie hatte recht. Wenn man mal den Umweltaspekt einen Augenblick zur Seite schiebt, ist es doch ein sehr schöner Anblick, all die Flugzeuge am Himmel zu sehen und sich vorzustellen, es seien Sternschnuppen. Wir sehen sie viel öfter als die Kometen in der Nacht und sie geben uns viel mehr Zeit, unseren Wunsch zu formulieren, weil sie nicht innerhalb eines Wimpernschlags verschwunden sind.

Vielleicht können wir für die alltäglichen Wünsche und Kleinigkeiten die Flugzeuge am Himmel nutzen. Es müssen nicht immer die großen lebensverändernden Wünsche sein, die uns glücklich machen. Meist sind es doch häufig die kleinen Erlebnisse im Alltag, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Und für die großen Herzenswünsche bleiben uns dann immer noch die Sternschnuppen in der Nacht, die möglicherweise eine ganz eigene Magie mitbringen.

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Wünschen mit den alltäglichen Sternschnuppen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0